Im Mai 2017 hat ERWE die Postgalerie Speyer erworben. Die Postgalerie Speyer ist das größte Shoppingcenter der Stadt mit einer Gesamtfläche von rund 15.500 m². Sie befindet sich am Beginn der Haupteinkaufsstraße, welche sich bis zum Weltkulturerbe Speyrer Dom erstreckt.
Ziel des Investments mit einem Gesamtvolumen von 48 Milionen Euro ist die Entwicklung der Postgalerie zu einem modernen Einkaufszentrum im Herzen einer der ältesten Städte Deutschlands und die erfolgreiche Neuvermietung noch leer stehender Flächen.
Das historische Gebäude am Postplatz 1 in Speyer verfügt aktuell über rund 10.000 m² Einzelhandels- und Gastronomiefläche sowie etwa 5.300 m² Büro-, Dienstleistungs-, und Lagerfläche. Durch die Konzeptionsänderung wird die Gesamtmietfläche des Shoppingcenters auf gut 17.500 m² erweitert. Zur Zeit sind insgesamt 30 Mieter im Objekt angesiedelt.
Neben den derzeitigen Ankermietern H&M, Deichmann und KULT sind weitere bekannte Bekleidungsanbieter wie Jack Jones/Vero Moda, ESPRIT und Tamaris sowie zahlreiche Gastronomieangebote vertreten.
Die Postgalerie soll einer ganzen Reihe von Veränderungen unterzogen werden, die das Shoppingcenter insgesamt attraktiver, für Gäste von auswärts bekannter und für Kunden und Mieter einladender machen soll. Die vorgesehenen baulichen Maßnahmen schaffen zudem Flächen für die Ausweitung des Gastronomie-Bereichs durch weitere Restaurants und Cafés. Darüber werden Flächen künftig einem Hotel mit rd. 110 Zimmern gewidmet. Sowohl die Verweildauer als auch die Besucherfrequenz soll nachhaltig erhöht werden. In Abstimmung mit der Stadt Speyer werden gestalterische Verbesserungen im Umfeld angestrebt. Darüber hinaus sollen Glas- und Lichtinstallationen in den Eingangsbereichen und in der Ladenstraße sowie verbesserte Werbekonzepte am Haupt- und Seiteneingang zur Neupositionierung beitragen.