ERWE hatte die ehemals Königpassage genannte Immobilie im Frühjahr 2018 erworben, eine der größten Einzelhandelsimmobilien in der Hansestadt Lübeck. Die Passage mit einer Mietfläche von rund 16.400 qm und einer Verkaufsfläche von ca. 8.000 qm wurde im Herbst 1994 eröffnet.

2019 konnte ein wichtiger Meilenstein erreicht werden. Rund 7.700 qm leerstehende Büroflächen konnten langfristig an die Hansestadt Lübeck vermietet werden. Der Mietvertrag läuft über zunächst zehn Jahre und sieht Verlängerungsoptionen von jeweils zweimal fünf Jahre vor.

Einen zentralen Schwerpunkt des LICHTHOFES wird das neue Bürgerzentrum bilden, in dem die Stadt Lübeck auf einer Fläche von rund 2.000 qm den Bürgern zahlreiche Dienstleistungen in Verbindung mit Verwaltungseinrichtungen anbietet. Erste Teilflächen wurden bereits 2019 übergeben; die Übergabe der Restflächen erfolgt sukzessive in 2020.

Mit der Neuvermietung belegt die ERWE zugleich, dass ihr Konzept eines neuen Nutzungskonzeptes für die ehemalige Einkaufspassage aufgeht. Zum Zeichen für den Neuanfang für das Objekt, das vis-a-vis der berühmten Lübecker Marienkirche und direkt an der Königstraße steht, wurde der Passage der neue Name L I C H T H O F verliehen. Lichthof steht insbesondere für die architektonische Grundkonzeption mit einer lichtdurchflutenden Glaskuppel im Zentrum der Immobilie. Mit Eröffnung des neuen Stadtteilbüros der Hansestadt Lübeck werden dort 230 Mitarbeiter täglich über 2.000 Bürger mit einem umfassenden kommunalen Dienstleistungsangebot versorgen.

Aufgrund der damit verbundenen Erhöhung der Besucherfrequenzen interessieren sich weitere potenzielle Mieter aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen für den neuen Lichthof in Lübeck.