Die ERWE Immobilien hat den Auftrag zur Entwicklung des Frankfurt Airport Center 1 (FAC 1) erhalten. Investor ist ein Joint Venture zwischen Madison International Realty und Peakside Capital, das die entsprechende Immobilie vom Publikumsfonds AIF der UBS Euroinvest erworben hatte.   ERWE übernimmt die Gesamtverantwortung für die Neupositionierung des FAC1, das bei einer Gesamtnutzfläche von ca. 50.000 qm neben Gastronomie- und Einzelhandelsflächen vor allem über Büro- und Konferenzräume verfügt. Die Investition umfasst ein Volumen im deutlich zweistelligen Millionen-Bereich.
Die Mietflächen des FAC1 verteilen sich auf vier Gebäudekomplexe mit Flächen zwischen 1.400 und 1.550 qm je Etage. Es ist direkt angebunden an den Terminal A des Frankfurter Flughafens, dahinter liegt der ICE-Bahnhof und rundherum laufen wichtige Autobahnen. Das FAC1 enthält das Airport Conference Center mit 35 Konferenzsälen, den Airport Club, einer der bedeutendsten Business Clubs Europas sowie die Aiport City, wo täglich 24 Stunden, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr Passagieren, Besuchern und Mitarbeitern am Frankfurter Flughafen einzigartig  gelegene Dienstleistungsflächen zur Verfügung stellt.
ERWE soll die Büro- und Konferenzflächen am Frankfurter Flughafen einem umfangreichen Refurbishment unterziehen, umfassend modernisieren und attraktiver gestalten. Die Flächen des FAC1 bieten für ein umfassendes Refurbishment beste Voraussetzungen, denn die Immobilie liegt inmitten  eines der stärksten Verkehrszentren in Deutschland.