Schon 2017 hatte die ERWE den Auftrag zur Modernisierung und Revitalisierung des bekannten Frankfurter Airport Center 1 (FAC1) erhalten, das vis-à-vis des Terminal 1 des Frankfurter Flughafens steht. Im Rahmen der Projektentwicklung, die ERWE organisiert, leitet und steuert, werden gezielte Investitionen in die knapp 50.000 qm umfassenden Mietflächen und in die öffentlichen Bereiche das Businesscenter nachhaltig aufwerten und damit die Voraussetzung schaffen, die derzeit noch zur Verfügung stehende Flächen an attraktive Mieter neu zu vermieten. Die Projektentwicklung ist auf drei Jahre veranschlagt. Ende 2018 waren bereits wieder über 80 Prozent der Flächen des FAC1 vermietet, nachdem allein im Jahresverlauf rund 10.000 qm Fläche neu vermietet werden konnten.

Ebenfalls zum Jahresende 2018 wurde gemeinsam mit dem Joint Venture Partner Godewind Immobilien AG, Frankfurt/M., das Airport Center im Wege eines Share Deals zu einem Nettokaufpreis von 168 Mio. EUR übernommen. Die ERWE hat sich in Höhe von 10,1 Prozent am Joint Venture beteiligt. Das gesamte Investitionsvolumen ist mit etwa 205 Mio. EUR veranschlagt. Der laufende Dienstleistungsauftrag zur Modernisierung des Airport Centers wurde im Rahmen des Joint Ventures an die neue Struktur angepasst.