Die ERWE ist an der Modernisierung und Revitalisierung des bekannten Frankfurter Airport Center 1 (FAC1) gleich in zweifacher Weise beteiligt. Einmal hatte die ERWE bereits den Auftrag für die Revitalisierung und Neupositionierung des Businesscenters erhalten, das vis-à-vis des Terminal 1 des Frankfurter Flughafens steht. Zum anderen hat sich ERWE im November 2018 direkt an dem Projekt mit 10,1 Prozent beteiligt. Gemeinsam mit dem Joint Venture-Partner Godewind Immobilien AG, Frankfurt am Main, wurde das Airport Center zu einem Nettokaufpreis von 168 Mio. Euro übernommen. Das gesamte Investitionsvolumen ist mit gut 211 Mio. Euro veranschlagt.

ERWE wird mit seinem Know How das hohe Revitalisierungspotential des FAC frei setzen. Von den knapp 50.000 qm bestehenden Büro-, Einzelhandels-, und Gastronomieflächen stehen derzeit etwa 20 Prozent als Vermietungspotenzial zur Verfügung. Im Rahmen der Projektentwicklung, die ERWE organisiert, leitet und steuert, werden gezielte Investitionen in Mietflächen und in die öffentlichen Bereiche das Businesscenter nachhaltig aufwerten und damit die Voraussetzung schaffen, die derzeit zur Verfügung stehende Flächen an attraktive Mieter neu zu vermieten. Die Projektentwicklung ist auf drei Jahre veranschlagt. ERWE wird durch die Direktbeteiligung an der potentiellen Wertsteigerung partizipieren.