03.05.2011

Plan Optik AG: Starkes Wachstum in 2010

    Die Plan Optik AG hat im Geschäftsjahr 2010 nach endgültigen Zahlen mit 7,315 Mio. EUR einen Rekordumsatz erzielt und ist deutlich in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Vergleich zum Vorjahr (4,453 Mio. EUR) bedeutet dies ein Wachstum von 64,3%. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) beträgt 625 TEUR (Vorjahr -204 TEUR), das Ergebnis pro Aktie 0,13 EUR. Besonders stark vom Umsatzanstieg profitierten die neuen Geschäftsfelder im Bereich der Mikrosystemtechnik. Dies hat dazu geführt, dass die Umsatzerlöse 2010 zu 91% (Vj. 89%) in diesem Bereich erzielt wurden.

    Das erste Quartal 2011 ist für die Plan Optik AG bei anhaltend hoher Nachfrage erfolgreich verlaufen. Da aber ein Kunde die Abnahme für das 2. Quartal vereinbarter Kontingente auf das 2. Halbjahr 2011 verschoben hat, werden Umsatz und Ergebnis des ersten Halbjahres 2011 der Plan Optik AG hinter den bisherigen Erwartungen zurückbleiben. Für das 2. Halbjahr rechnet Plan Optik aus heutiger Sicht mit steigenden Umsätzen bei deutlich verbesserter Profitabilität.
    Die Tochtergesellschaft Little Things Factory GmbH (Ilmenau) hat bei einem Umsatz in Höhe von 238 TEUR (Vorjahr 209 TEUR) ein Ergebnis von 29 TEUR (Vorjahr 25 TEUR) erzielt. Mit Sigma-Aldrich Inc. wurde der weltgrößte Hersteller von Reagenzien und Spezialchemikalien und mit der Provadis GmbH einer der bundesweit größten Ausbildungs-Dienstleister als Kunden gewonnen.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

    german communications AG
    Jörg Bretschneider
    Milchstr. 6 B, D 20148 Hamburg
    T. +49-40-4688330
    F. +49-40-46883340
    presse(at)german-communications.com